Wo wird Koreanisch gesprochen?

한국의가 어디서 사용되나요?




Koreanisch hat weltweit etwa 89 000 000 Millionen Muttersprachler.

Weltweit gibt es 76 Millionen Koreanisch-Sprecher, von denen die meisten auf der Koreanischen Halbinsel leben. Ebenso gibt es bedeutende koreanischsprachige Gemeinschaften in den Grenzregionen Chinas, auf den Japanischen Inseln und sogar innerhalb der ehemaligen Sowjetunion.

Auf der Halbinsel selbst variieren die meisten Dialekte je nach Lage in der gebirgigen Geographie und ihrer Täler. Der vorherrschende Dialekt, der heutzutage verwendet wird, ist der von Seoul, wobei die Provinzdialekte üblicherweise Vokaltöne hinzufügen oder wegnehmen. Allerdings assimilieren die regionalen Varietäten im Zusammenhang mit der Massenkommunikation und der Bildung zunehmend mit Standardkoreanisch.

Aufgrund der politischen Trennung in Nord und Süd nehmen die Unterschiede in den Sprachen der beiden Staaten zu. Nordkorea neigt wegen seiner Isolation zum Gebrauch einer "reineren" Form des Koreanischen mit natürlich abgeleiteten Wörtern für moderne Erfindungen. Andererseits hat Südkorea eine Vielzahl an Wörtern aus dem Englischen in seine Sprache aufgenommen.

Der koreanische Dialekt, der sich am stärksten von Standardkoreanisch unterscheidet, ist der der Korjo-Saram aus der ehemaligen Sowjetunion. Während die Bezeichnung wortwörtlich "koreanische Person" meint, sind die Koryo-Saram ethnische Koreaner, die auf sowjetischem Gebiet lebten und von Stalin aus Furcht vor einer japanischen Unterwanderung 1937 ins Exil geschickt wurden. Heute leben fast 500000 Korjo-Saram in Russland, Usbekistan, Kirgisien, der Ukraine, Tadschikistan und Turkmenistan. Während die meisten von ihnen auch Russisch und/oder die Regionalsprache ihres Wohnortes sprechen, sprechen sie auch weiterhin Koreanisch, wenn auch mit vielen russischen und turksprachigen Einflüssen.

Länder, in denen Koreanisch gesprochen wird

Sprache wechseln Français Español English Deutsch Português 한국의